• Sa. Apr 20th, 2024

Wir in

Braunschweig

Braunschweig

  • Startseite
  • Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Mobilitätsentwicklungsplan

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Mobilitätsentwicklungsplan

Der CDU-Ortsverbandes Wabe-Schunterlädt ein: Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Max Pohler (CDU Ratsfraktion) zum Mobilitätsentwicklungsplan der Stadt Braunschweig. In der Stadt Braunschweig wird seit 2019 an einem Mobilitätsentwicklungskonzept für die Mobilität

Bezahlkarte für Asylbewerber schnellstmöglich einführen

BRAUNSCHWEIG (6. März 2024). Nach dem Ende der parteipolitischen Blockade der Grünen in der Bundesregierung wurde in der vergangenen Woche der Weg für die Bezahlkarte für Leistungsempfänger nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Der CDU Ortsverband unterstützt Bürgerbegehren zum Bahnübergang Grünewaldstraße

Der Ortsverband unterstützt das Vorhaben und veröffentlicht daher hier die Ausschreibung der Initiatoren: Liebe Braunschweiger und Braunschweigerinnen! Wie sie der BZ entnehmen konnten, ist unser Antrag auf eine optimierte Schrankenlösung

Wir wünschen ein frohes neues Jahr 2024!

Wir wünschen ein frohes neues Jahr 2024!

Wir wünschen einen stressfreien und guten Jahreswechsel

Das Team vom CDU-Ortsverband Wabe-Schunter wünscht einen guten Rutsch ins Jahr 2024!

Wir wünschen eine schöne Adventszeit!

Wir wünschen eine schöne Adventszeit!

Zum BZ-Artikel “Zoff im Braunschweiger Bezirksrat: Bald gibt es Tonaufnahmen”

Zum BZ-Artikel "Zoff im Braunschweiger Bezirksrat: Bald gibt es Tonaufnahmen"

“Dann haue ich dir eine”

CDA-Landesvorsitzender Dr. Alexander Börger zur Situation im Stadtbezirksrat 112 (Wabe-Schunter-Beberbach)

„CDA vor Ort“-Besuch bei ambet e. V. Braunschweig

Am 15.11.2023 trafen sich Vertreter des CDA-Kreisvorstandes Braunschweig mit dem scheidenden Geschäftsführer von ambet e. V., Hans Golmann und seinem Nachfolger, Thorsten Renken, zu einem rund 2-stündigem Gespräch über die

Stadt muss Deklaration zum „Sicheren Hafen“ widerrufen

· Ratsantrag zur Asyl- und Migrationspolitik: Rot-Grün muss umdenken. · Kein weiterer Vorschub für illegale Migration und unrechtmäßigen Aufenthalt. · Patenschaft und finanzielle Hilfe für private Seenotrettung keine kommunale Aufgabe.…