• Mo. Mrz 4th, 2024

Wir in

Braunschweig

Der CDU Ortsverband unterstützt Bürgerbegehren zum Bahnübergang Grünewaldstraße

Der Ortsverband unterstützt das Vorhaben und veröffentlicht daher hier die Ausschreibung der Initiatoren:

Liebe Braunschweiger und Braunschweigerinnen!

Wie sie der BZ entnehmen konnten, ist unser Antrag auf eine optimierte Schrankenlösung am Bahnübergang Grünewaldstraße trotz mehrheitlicher Zustimmung der Bezirksräte 112 +120 sowie ihrer 476 Stellungnahmen durch den Ausschuss für Mobilität, Tiefbau und Auftragsvergabe in ihrer Sitzung am 28.9.2023 abgelehnt worden. Der AMTA entschied sich für die Variante 1: eine Unterführung als Betonkonstruktion.

Hiermit erklärten wir uns nicht einverstanden. Wir, Michael Daecke, Heiderose Wanzelius und Fredegar Henze  reichten Anfang Oktober ein Bürgerbegehren ein, da wir der Meinung sind, die Entscheidung müsse auf eine solidere demokratische Basis gestellt werden.

Auch unser Bürgerbegehren zum Bahnübergang Grünewaldstraße wurde von der Stadt Braunschweig im Verwaltungsausschuss am 12.12.2023 für unzulänglich erklärt.

Wir beabsichtigen jetzt vor das Verwaltungsgericht zu ziehen, da wir überzeugt sind, dass wir gute Chancen haben, die juristische Auseinandersetzung zu gewinnen. Es werden Kosten entstehen, die wir tragen müssen und für die wir ihre finanzielle Un-terstützung benötigen.

Wenn sie ebenfalls den BÜ Grünewaldstraße erhalten wollen, dann spenden sie auf das Konto des Braunschweiger Forums, Stichwort: Bahnübergang Grünewaldstraße

                    Konto:  1707 868

                    BLZ:     250 500 00 (Braunschweigische Landessparkasse – Nord/LB)

                    IBAN: DE 22 2505 0000 0001 7078 68

                    BIC: NOLADE2HXXX

Text: Uwe Meier

Quelle: Braunschweig Spiegel